Tragwerksplanung

Als Tragwerksplaner verstehen wir uns als Dienstleister für den Bauherren, der gemeinsam mit dem Architekten und anderen Fachingenieuren eine wirtschaftliche und gleichzeitig ästhetische Tragstruktur entwickelt. Ein besonderes Augenmerk legen wir hier auf das Detail. Hierfür engagieren wir uns mit unserem Wissen, unserer Erfahrung und unserer Kreativität.

Für die Berechnung und zeichnerische Darstellung bedienen wir uns modernster Software.

Kennen Sie den Unterschied zwischen dem Statiker und dem Tragwerksplaner?

Hier geht es nicht nur um Umgangs- oder Fachsprache – Der Unterschied ist gravierend und wächst mit der Komplexität und Größe eines Bauvorhabens proportional an.

Von einem Statiker wird im Allgemeinen verlangt, er möge doch die vom Architekten und Bauherren erdachte Konstruktion so berechnen, dass das Gebäude standsicher ist und die Verformungen im Rahmen des Zulässigen bleiben. Dies erfolgt in der Regel zu einem relativ späten Zeitpunkt und billigt oft eine kostenintensive Lösung, da Änderungen an der Planung nun nicht mehr gewünscht sind.

Die Tragwerksplanung greift zu einem früheren Planungszeitpunkt ein. Nämlich dann, wenn es darum geht, eine Konstruktion nicht nur standsicher und gebrauchsfähig zu machen, sondern auch kostengünstig und ressourcensparend. Eine frühzeitige interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen dem Bauherren, dem Architekt, dem Tragwerksplaner und den anderen Fachplanern führt am Ende zu einem wirtschaftlichen, nachhaltigem und ästhetischen Bauwerk.

Begriffsdefinition aus Wikipedia:

-Statik (Physik) ist ein Teilgebiet der Mechanik, welches sich mit Kräften in unbewegten Systemen beschäftigt.

Der Tragwerksplaner entwirft das Tragwerk von Gebäuden, Ingenieurbauwerken und anderen baulichen Anlagen. Er gehört zu den Projektanten eines Bauvorhabens. Meist erstellt er den nach dem Bauordnungsrecht erforderlichen Standsicherheitsnachweis. Grundlage seiner statischen Berechnungen sind Last- und Tragfähigkeitsannahmen sowie Berechnungsmodelle, die er üblicherweise den entsprechenden Normen (Allgemein anerkannte Regeln der Technik) entnimmt. Die Tätigkeit des Tragwerksplaners kann mit weiteren Aufgaben wie z. B. der Wärmeschutzberechnung oder dem Brandschutznachweis verbunden sein.

Ziel seiner Tragwerksplanung ist es, die erforderliche Tragfähigkeit und Gebrauchstauglichkeit einer Baukonstruktion während der vorgesehenen Lebensdauer mit den Forderungen nach Wirtschaftlichkeit und Ästhetik in Einklang zu bringen. Zur Umsetzung dieser Aufgabenstellung wird meist die statische Berechnung angewandt, welche auf den Regeln der Baustatik beruht. In Ausnahmefällen dienen Versuche als Nachweis der Realisierbarkeit.

Ein verantwortlicher Baustatiker oder Tragwerksplaner wird oft umgangssprachlich als Statiker bezeichnet.

  1. Mehr lesen

    Statik / Tragwerksplanung

    Ein gelungenes Tragwerk unterstützt einen besonderen Gebäudeentwurf. Es ist nicht lediglich zum Nachweis der Standsicherheit vorhanden. Daher ist es ein Trugschluss, wenn Tragwerksplaner mit Statikern gleich gesetzt werden. Beide Berufsgruppen unterscheiden sich immens.

    Der Statiker wird am Ende einer Planungsphase hinzugezogen. Seine Aufgabe ist es, den gewünschten Entwurf auf Standsicherheit zu prüfen und Schwachstellen in der Konstruktion zu beheben, ohne den Entwurf zu stören. Oft müssen, auf Grund des bereits weit fortgeschritten Planungsprozesses, teure Lösungen gefunden werden oder das architektonische Konzept im nachhinein den Anforderungen der Statik angepasst werden. Dies ist weder für den Architekten noch für den Bauherren eine befriedigende Situation.Daher setzt die Tragwerksplanung bereits in einer frühen Phase der Entwurfsgestaltung eines Gebäudes ein. Die Tragwerksplaner unterstützen, sich als Dienstleister für den Bauherren sehend, die Ideen des Architekten, suchen im frühen Planungsprozess bereits die passende Materialität und Konstruktionsart und bringen auf diese Weise Gestaltung und Tragwerk in Einklang. Hierzu zieht der Tragwerksplaner, genauso wie der Statiker, die aktuellen Normen und allgemein anerkannten Regeln der Technik für seine Berechnungen heran, auf deren Grundlage er Last- und Tragfähigkeitsannahmen trifft.

    Mit modernster Software wird der Entwurf statisch berechnet. Dreidimensionale Computermodelle zeigen, an welcher Stelle der Konstruktion Verbesserungsbedarf besteht. Anschaulich kann auf diese Weise dem Architekten und dem Bauherren das statische Konzept des Gebäudes erklärt werden. So ist es auch für den Laien leicht erkennbar, welche Bestandteile das Gebäude, auf Grund zu großer Momente, ertüchtigt werden müssen oder schlanker ausfallen können.

    Daher ist es nicht überraschend, dass mit steigender Komplexität des Bauvorhabens und der Architektur, die Auswirkungen, einer nicht rechtzeitigen Einbeziehung der Tragwerksplanung, gravierender sind. In diesen Fällen wird das geplante Baubudget oft deutlich überschritten, um die Entwurfsidee des Architekten trotzdem umsetzen zu können. Sind jedoch alle Fachbereiche ab der ersten Minuten bestrebt gemeinsame Lösungen zu finden, ist ressourcensparendes und wirtschaftliches Bauen umsetzbar.

    Im engen Dialog mit dem Tragwerksplaner und anderen Fachplanern kann der Architekt frühzeitig neue Ideen für seinen Entwurf entwickeln. Gemeinsam werden kreative Lösungen für statisch komplizierte Situationen gefunden und in der anfänglichen Planungsphase bereits die spätere bauliche Umsetzung berücksichtigt. Hierdurch werden Ressourcen, Geld und Bauzeit gespart. Ästhetik und Wirtschaftlichkeit müssen sich somit nicht ausschließen, sondern gehen Hand in Hand bei einer nachhaltigen Planung.

Kontakt

aptoPlan Ingenieurgesellschaft mbH
Braunsdorfstraße 9
D – 12683 Berlin

T: +49 – 30 – 51 70 14 95
F: +49 – 30 – 51 70 14 96

E-Mail: info@aptoplan.de

Technisches Büro:

Döbelner Straße 7 Aufg. F
D – 12627 Berlin

Kontaktformular

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Impressum
Anbieter:

aptoPlan Ingenieurgesellschaft mbH
Braunsdorfstraße 9
D – 12683 Berlin

T: +49 – 30 – 51 70 14 95
F: +49 – 30 – 51 70 14 96

E-Mail: info@aptoplan.de
Web: www.aptoplan.de

Technisches Büro:

Döbelner Straße 7 Aufg. F
D – 12627 Berlin

Verlinkung
Keine Seite dieses Angebots mit Ausnahme der Startseiten des Angebots sowie der einzelnen Bereiche darf ohne schriftliche Erlaubnis direkt verlinkt werden. Generell untersagt ist die Verlinkung in einem Frame bei der www.aptoplan.de nicht mehr als Urheber erkennbar ist.

Haftungsausschluss
Die Benutzung dieser Seite erfolgt auf eigene Gefahr. Die aptoPlan Ingenieurgesellschaft mbH übernimmt keine Haftung für Schäden die aufgrund der Anwendung der in diesem Angebot genannten Informationen entstehen.

Externe Links
Bei externen Links handelt es sich um eine subjektive Auswahl von Verweisen auf andere Internetseiten.
Für den Inhalt dieser Seiten sind die jeweiligen Betreiber / Verfasser selbst verantwortlich und haftbar. Von etwaigen illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch oder ethisch anstößigen Inhalten distanzieren wir uns in aller Deutlichkeit.

Copyright
Das Copyright auf alle Inhalte liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei:

aptoPlan Ingenieurgesellschaft mbH
Braunsdorfstraße 9
D – 12683 Berlin
Amtsgericht Charlottenburg (Berlin), HRB 109113 B

Geschäftsführer: Andreas Rademacher, Bettina Wünschmann

Umsatzsteuer-Ident-Nr.: DE255468750

Diese Website wurde gestaltet und erstellt von:
DIE WERBEBANDE – AGENTUR | WERKSTATT | WERBEFABRIK
×